Hundeausstellung – WARUM?

Was ist eine Hundeausstellung?

Wikipedia beschreibt es wie folgt:

Eine Hundeausstellung (auch Rassehundeausstellung) ist eine Veranstaltung eines Zuchtverbands für Rassehunde zur Darstellung seines Zuchterfolgs. Auf Hundeausstellungen werden Hunde verschiedener Rassen präsentiert, andernfalls
ist der Begriff Zuchtschau oder Klubschau üblich.

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen die Zuchtschauen der verschiedenen Rassen, die anhand ihres jeweiligen Rassestandards gerichtet werden. Auf größeren Ausstellungen präsentieren sich Zuchtverbände einzelner Rassen meist
mit Informationsständen und Anbieter von Hundezubehör mit Verkaufsständen.

Für die Ausstellungsbesucher gibt es üblicherweise ein Rahmenprogramm.

 

Was ist eine Hundeausstellung für mich?

Natürlich geht es auf einer Hundeausstellung darum, seinen Hund vor einem Richter zu präsentieren, der dann beurteilt,
wie sehr mein vierbeiniger Freund dem Rassestandard entspricht. Das ist zum einen für die Zucht allgemein wichtig,
um zu sehen, ob die gewissenhaft geplanten Verpaarungen auch das gewünschte Ergebnis bringen.

Zum anderen natürlich auch für mich selbst, wenn mein Hund sich aufgrund seiner Schönheit vielleicht den einen oder anderen Titel ergattert.

Aber ich denke, in einem sind wir uns sowieso einig: Jeder von uns hat einfach den SCHÖNSTEN und BESTEN Hund!
Daran kann so eine Richterbeurteilung rein gar nichts ändern!

Warum also dann seinen Hund auf einer Ausstellung vorstellen?

Ich sehe eine Ausstellung als ein Treffen von Hovifreunden:

• wo man bekannte und vielleicht schon lange nicht mehr gesehene Gesichter trifft oder neue Bekanntschaften macht
• wo man Informationen und Erfahrungen mit anderen Hovibesitzern und/oder Züchtern austauschen kann
• wo ich vielleicht Wurfgeschwister meines Hundes wiedersehe
• wo ich den potentiellen nächsten Deckrüden für meine Hündin entdecke
• wo ich viele andere Hovis bewundern kann
• wo ich jede Menge Hunde anderer Rassen sehe, die ich vielleicht noch gar nicht kannte
• nicht zu vergessen – wo ich meinen Liebling mit einem schicken Halsband oder einer praktischen Leine neu ausstatten kann
• … usw.

Hundeausstellungen sind für mich wie ein großes Hovawart-Familientreffen und nicht nur ein Zur-Schau-Stellen unserer Hunde. Ganz nach dem olympischen Motto „DABEI SEIN IST ALLES“, würde ich mich wirklich sehr freuen, wenn wir dem Ausstellungsgeschehen wieder ein bisschen mehr Leben einhauchen könnten und ich ganz viele bekannte und neue Gesichter auf den bnächsten Ausstellungen begrüßen darf!

ACHTUNG Welpenund/Junghundebesitzer:

Kennen Sie schon unsere Broschüre?

„Das Warum, Wie, Wer, Wann, Wo zum Thema AUSSTELLUNG!“

Die Ausstellung dient vor allem um zu sehen, wie sich der Stand der Zucht entwickelt. Dies ist vor allem für die Züchter aber natürlich auch für den Verein sehr interessant. Der Hovawart ist in seinem Standard, das heißt wie soll der Hovawart aussehen, festgeschrieben. Auch alle unerwünschten und zuchtausschließenden Merkmale sind dort vermerkt. Die Ausstellung sollte aber auch dafür genutzt werden, Menschen mit den gleichen Interessen, nämlich den Hund Hovawart, kennen zu lernen und Erfahrungen auszutauschen. 

Alle Infos und Details zum Thema Ausstellung finden Sie in unserer kostenlosen Broschüre.

Bestellung und Zusendung unter: marion@edgardo.at (3. Auflage)